Fragen und Antworten - Aloe Vera Blätter


Gerne möchten wir Ihnen hier die am häufigsten gestellten Fragen rund um unsere Aloe Vera Blätter kurz beantworten:


Woher kommen die Aloe Vera Blätter bzw. wo werden die Pflanzen angebaut?


Die Aloe Vera Blätter der Sorte Arborescens kommen aus Italien.

Die Aloe Vera Blätter der Sorte Barbardensis Miller (bzw. Linné) kommen aus Griechenland

Welche Unterschiede gibt es zwischen der Aloe Arborescens und Aloe Barbadensis Miller (bzw.  Linné)?

Nicht nur von der Größe her unterscheiden sich die beiden Aloe Arten.
Welche Unterschiede sich sonst noch finden, lesen Sie hier im Artikel.



Sind die Blätter "Bio" zertifiziert?

Ja, alle unsere Aloe Vera Lieferanten bauen die Aloe Vera Pflanzen unter kontrolliert biologischen Bedingungen an und sind auch dementsprechend zertifiziert.



Wie lange sind die Aloe Vera Blätter jeweils haltbar?

Einer der häufigsten Fragen, ist jene nach der Haltbarkeit der Blätter.

Prinzipiell raten wir Ihnen ein Frischeblatt so schnell wie möglich zu verarbeiten bzw. zu verwenden. Also je frischer desto besser, da auch mit der Zeit wertvolle Inhaltstoffe verloren gehen können (je nachdem wie das Blatt gelagert wird - mehr oder weniger schnell). Achten Sie auf jedenfall, dass das Blatt nicht nass wird und der Raum ausreichend belüftet wird in dem Sie das Blatt lagern. Auch direkte Sonne sollte Sie bei der Lagerung vermeiden.

Jedoch um die Frage kurz zu beantworten: Ein Aloe Barbardensis Miller Blatt kann unter bestimmten Umständen bis zu 2-3 Wochen gelagert werden. Ein Arborescens Blatt weniger lang, aber ebenfalls bis zu 1 Woche.

Je länger Sie das Blatt jedoch lagern, desto mehr steigt das Risiko, dass es am Ende oder am Anfang des Blattes es zu fauligen Stellen kommen kann oder es eventuell zu einer Schimmelbildung kommt.

Sollte das Aloe Vera Blatt braune Stellen haben, so ist das in erster Linie noch nicht schlimm, sofern das innere Blattgel schön weiß bzw. transparent ist bzw. geblieben ist. Hat dieses jedoch ebenfalls braune Flecken, so empfehlen wir, das Blatt nicht mehr zu verwenden.

Angeschnittene Blätter empfehlen wir im Kühlschrank zu lagern.
Die Anschnittstelle können Sie eventuell einfach mit einer Frischhaltefolie überziehen.

Bitte das Aloe Vera Blatt nicht einfrieren! Temperaturen unter Null Grad Celsius verträgt das Blatt nicht bzw. werden dabei die Zellen zerstört.

Sofern Sie das ganze Blatt lagern, ist es wichtig, dass Sie diese vor Näße bzw. vor zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen schützen (optimale Lagertemperatur: 10-20 Grad). Setzen Sie das Blatt auch nicht direktem Sonnenlicht aus.



Sind die Blätter frisch, auch wenn Sie an den spitzen Enden bereits vertrocknet sind?

Im Sommer (speziell im Hochsommer), wenn die Temperaturen über 30°C steigen, ist es normal, dass die Aloe Pflanzen an den spitzen Enden vertrocknet sind.

Das ist ein natürlicher Vorgang, der nicht als Indiz für die Frische verwendet werden kann. Wichtig ist, dass die Pflanze grundsätzlich saftig und fest ist und das innere Gel schön transparent ist.



Welche Farbe können die Blätter haben?

Die Blätter sind grün aber auch rötlich und können sogar etwas braun sein. 

Die Farbe der Schale hat jedoch keine Relevanz, was die Qualität anbelangt.

So lange das Gel innen weiß (bzw. transparent) ist, ist das Blatt in Ordnung. 
Die Färbung der Schale ist abhängig von natürlichen Einflüssen und kann dementsprechend stark ausfallen.



Wieviel Gel kann man ca. aus einem Blatt ernten?


Je nachdem wie genau Sie die Blätter filetieren, erhalten Sie an die 50% Gel gemessen vom Gewicht des Blattes.

So bekommen Sie bei einem Blatt mit ca. 700 g bis in etwa 300-350 g Gel.



Wie schmeckt das Aloe Gel bzw. wie soll das Gel schmecken?


Das Gel selbst ist gewaschen und gereinigt an sich geschmackneutral.

Sie sollten darauf achten, dass Sie beim Filetieren die Schale nicht zu stark anritzen oder nicht zu stark anschneiden. Lösen Sie das Gel also nicht zu knapp an der äußeren Rinde ab. Empfehlenswert bevor Sie das Gel verwenden, waschen Sie dieses gut mit Wasser ab.



Wie erfolgt der Versand der Aloe Vera Blätter?


Nach Zahlungseingang werden die Blätter gut in einem speziellen Seidenpapier eingehüllt.

Damit die Blätter gut ankommen, wird die Schachtel ausreichend ebenfalls mit Seidenpapier gefüllt und ausgelegt.

Bitte beachten Sie: Die Verpackungsmaterialien bestehen aus Papier oder Karton und können so im Papier Recycling Container geben werden.



Wie alt sind die Aloe Pflanzen?

Die Aloe Vera Pflanzen beider Herkunft (Barbardensis Miller / Linné oder Arborescens) sind mindestens 7-8 Jahre alt.



Wofür kann ein Aloe Vera Blatt verwendet werden?


Sie können das Blattgel für Smoothies, Salate oder Ähnliches verwenden. Aber auch für kosmetische Zwecke, das pure Gel als Hautgel auftragen oder daraus eine Creme, Lotion oder Haarkur machen.
Rezepte und Anwendungen hierfür finden Sie hier.




Wie schütze ich die Schnittfläche eines Aloe Blattes?

Sollte einmal nicht das ganze Aloe Vera Blatt verarbeitet werden können, so empiehlt sich das angeschnittene Blatt im Kühlschrank aufzubewahren.
Geben Sie dabei über die Schnittfläche eine Frischhaltefolie.

Das Aloe Vera Blatt würde sich zwar mit ausreichend Luft bzw. Belüftung in ein paar Tagen selber schließen, allerdings verliert das Blatt so schneller an Feuchtigkeit.

Bei Aufbewahrung im Kühlschrank empfiehlt sich jedoch eine Frischefolie.



Wie soll ich ein Aloe Blatt schneiden?


Eine Anleitung wie Sie das Blatt schneiden können, finden Sie hier.

Benötigen Sie nur eine Teilmenge des Aloe-Gels, empfehlen wir Ihnen die Restmenge in gemixten Zustand einzufrieren.
Sofern Sie das restliche Blatt zeitnah weiterverarbeiten wollen, empfehlen wir die Schnittfläche zumindest mit einer Frischhaltefolie zu ummanteln.



Wie kann ich das Gel (pur) auf die Haut auftragen?


Schneiden Sie einen Teil vom Aloe Blatt ab, entfernen Sie links und rechts die Stacheln (bzw. schneiden Sie diese ebenfall ab).
Danach trennen Sie den Blattteil genau in der Mitte.

Dann können Sie das Gel mit jeweils einer Hälfte gut pur auf der Haut auftragen bzw. verreiben.

Reinigen Sie die Aloe Vera Blatt Teile jedoch noch vorher sorgfältig mit Wasser, da bei der Schale bzw. bei den Schnitten Aloin herauskommen kann, dass auf der Haut etwaig zu einer allergichen Reaktion führen kann.


Kann man das ganze Aloe Vera Blatt verwenden?


Grundsätzlich ist bei den Aloe Vera Blättern in der Schale Aloin enthalten, dass als sekundärer Pflanzenstoff ein natürliches Mittel gegen Fressfeinde der Pflanze darstellt. 

Das Aloin ist eine bitter schmeckende gelbliche Substanz die lt. wissenschaftlichen Forschungen in größeren Mengen eine negative Auswirkung auf den Körper hat. 

Wieviel Aloin in den jeweiligen Blättern enthalten ist, ist unterschiedlich.
In den Aloe Arborescens Blättern befindet sich grundsätzlich weniger Aloin in der Schale, allerdings ist hier auf die Menge zu achten. 

Es gibt wissenschaftliche Berichte, die eine eine geringen Menge Aloin als positiv bewerten.


***

☝ Haben Sie weitere Fragen zu den Aloe Vera Blättern?

Bitte kontaktieren Sie uns unter fragen[at]aloeveraland.at oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir werden uns bemühen, Ihre Fragen schnellstmöglich zu beantworten.

Bitte schreiben Sie uns auch Ihre Erfahrungen mit Aloe Vera Frischeblättern, gerne würden wir diese mit unseren Kunden teilen bzw. Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.